Produkte
Zuhause & Unternehmen
Mobilität & Tankstellen
Future Fuels
Technik
Shop
Karriere
Unternehmen
Tankstellenfinder
International
Kontakt

Ein Spielführer verabschiedet sich

Manfred Warneke nach 13 Jahren bei Hoyer im Ruhestand
01.03.2022

Er war Produktbereichsleiter für Mitteldestillat, Großkundenbetreuer, Niederlassungsleiter und Koordinator für die Integration neuer Firmen und Standorte ins Unternehmen – Manfred Warneke war einer der besten und wichtigsten Mitarbeiter, wie Heinz-Wilhelm Hoyer bei der Verabschiedung in der Zentrale zusammenfasste. „Du hast ein großes Stück zum Erfolg unseres Familienunternehmens beigetragen.“ Jetzt geht er in den Ruhestand und will seine Zeit mit seiner Frau Sabine genießen.
45 Jahre hat Manfred Warneke dem Handel mit Mineralölprodukten gewidmet. Die letzten 13 Jahre seines Berufslebens brachte er seine Erfahrung bei Hoyer ein und genoss dabei das Vertrauen, das in ihn gesetzt, und die Freiheit, die ihm bei seinem Wirken gelassen wurde: „Wir haben in der Bundesliga des deutschen Energiehandels gespielt. Und Heinz-Wilhelm Hoyer war stets Präsident, Geschäftsführer und Spielertrainer in einer Person“, schilderte der scheidende Prokurist seinen Eindruck vom Unternehmen. Der Fan von Hannover 96 lobte den Chef, den er stets dafür bewundert hatte, was er aufgebaut und durch so manche Krise geführt hat: „Dein Spielplan ist immer aufgegangen und Du hast uns Spielführern den nötigen Raum gegeben, auf dem Platz zu zeigen, was wir können.“
Heinz-Wilhelm Hoyer bedankte sich bei Manfred Warneke für dessen großen Einsatz: „Du hast immer dafür gesorgt, dass sich Dein Team weiterentwickelt, und Du warst stets eine wichtige Schnittstelle im Unternehmen. Nicht zuletzt war es Dein Verdienst, dass der Mineralölhandel Deppe, den Du aus früherer Tätigkeit gut kanntest, wie so viele andere Firmen erfolgreich in die Strukturen von Hoyer integriert werden konnte.“ Für den neuen Lebensabschnitt wünschte er ihm ganz viel Gesundheit und eine Menge Spaß: „Genießt die gemeinsame Zeit!“ Einen Anfang könnte dabei ein Aufenthalt in einem exklusiven Hotel darstellen. Zu dem lud die Familie Hoyer Manfred Warneke zum Abschied ein.
Den guten Wünschen schlossen sich die ehemaligen Kollegen aus der Geschäftsführung mit dankenden Worten und Geschenken an. Manfred Warneke verabschiedete sich mit der Übergabe eines echten Warneke, denn der frisch gebackene Rentner ist leidenschaftlicher Maler. Und er blieb im Fußball-Bild: „Ich wechsele jetzt in die Klasse der Alten Herren. Für Euch jungen Leute gilt es, die Tabellenführung in der Bundesliga zu verteidigen. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit schafft Ihr auch den Weg in europäische Wettbewerbe.“

Kontakt

Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG

Rudolf-Diesel-Straße 1

27374 Visselhövede

Deutschland

www.hoyer.de

info@hoyer.de

Kontaktformular
Partner